Pro Oespeler Lebensraum e.V.
 Vereinszweck / Ziele
 Mitglied werden?
 Erfolge und Niederlagen
 Kontakt
 Ansprechpartner / Impressum
 Aktuelles
 Neuigkeiten
 Kommentar
 Veranstaltungen in Oespel 
 Oespel
 Ort
 Karte Oespel 
 Straßenverzeichnis,  -datenbank,          -reinigung, -reinigungsgebühren
 Bildergalerien
 Dorney
 Kindergarten / Schule / Jugend
 Mobilfunk Oespel 
 Zentralomnibusbahnhof Oespel (ZOB)
 Karte Verkehrszählung
 Verkehrssituation
 Bebauungspläne Oespel
 Flächenverbrauch in u. um Oespel
 Lü 123 - Ortskern Oespel
 Lü 123 - Baugebiet Wandweg
 Lü 148 - Steinsweg
 Lü 148 n - Steinsweg
 Lü 148 - Archäologische Grabungen
 Lü 148 - Lärmberechnungen
 Lü 148 u. Oespel - Luftuntersuchung
 Lü 174 - TechnoPark-Erweiterung
 Lü 176 - Borussiastr. (Hellweg-Baum.)
 ehem. Bergbau / Auswirkungen
 Methan - Karte, Entstehung
 Umweltbelastungen
 Gesundheitsrisiko Hochspannung
 Gesundheitsrisiko Kfz-Abgase
 Gesundheitsrisiko Verkehrslärm
 Flächennutzungsplan Dortmund
 FNP Dortmund neu: Verfahrensablauf
 FNP neu: für den Bereich Oespel
 FNP 1985: für den Bereich Oespel
 Bevölkerungsentwicklung Dortmund
 Landschaftsplan Dortmund
 Landschaftsplan neu: Aufstellungsv.
 Aktionen
 bisherige Arbeit
 Bürgerversammlungen
 Flugblätter
 Schriftverkehr
 Stadt Dortmund
 Resonanz
 Presse 
 Leserbriefe
 Bezirksvertretung Lütgendortmund
 Bezirksvertreter / Ratsvertreter
 Sitzungstermine / Vorlagen Oespel  
 Wahlen
 Kommunalwahl 2004 
 Landtagswahl 2005
 Links
 Links

 

 

 

 

Oespel

 

Sie erhalten Informationen zu folgenden Themen
Oespel Eine Flagge für Oespel       
statistische Zahlen

                        Oespel Chronik 

Schienenverkehr 24h u. nachts - Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW Bildpräsentation - Oespel Vergangenheit und Gegenwart

 

 

 

Oespel liegt im Westen von Dortmund und gehört mit den Vororten Marten, Somborn, Bövinghausen, Westrich, Kley und Lütgendortmund zum Stadtbezirk Lütgendortmund.

Das einstige Bauerndorf ist im Laufe der Jahre immer mehr verstädtert. Außerdem wächst Oespel in der Zukunft durch die geplante Wohnbebauung Wandweg und den geplanten Hellweg-Baumarkt  mit dem Indupark zusammen. Nach Osten nähert es sich durch die geplante Wohnbebauung Steinsweg Eichlinghofen.

 

 

Sie erreichen Oespel über die B1 Abfahrt Kley. So gelangen Sie über die Borussiastraße von Westen in den Ort.

 

 

Ortseingang Westen: Borussiastraße

Oder Sie verlassen die B1 Abfahrt Dorstfeld, fahren über die Brennaborstraße, biegen links in die Straße Im Weißen Feld ein und gelangen dann von Osten über die Julius-Vogel-Straße in den Ort.

Brennaborstraße

            

 Im Weißen Feld   

Ortseingang Osten: Julius-Vogel-Str.  

Weiterhin erreichen Sie Oespel über die A 45 Abfahrt Eichlinghofen. Sie kommen dann entweder über den Steinsweg von Osten oder über die Ewald-Görshop-Straße von Süden in den Ort.

Ortseingang Osten: Steinsweg (alt)       

 

Ortseingang Osten: Steinsweg (neu)                          

 

Ortseingang Süden: Ewald-Görshop-Straße                                                                                          

Aber auch mit dem ÖPNV sind wir an den Rest der Welt angeschlossen. Die S1 hält am Haltepunkt Oespel, mitten im Ortskern. Weiterhin verkehren hier die Buslinien 371, 440, 465 und 470.

Doch für unsere zentrale Lage zahlen wir einen hohen Preis.

Die aufgeständerte S-Bahn zerschneidet den Ort und mindert den Wohnwert der umliegenden Häuser. Der rege Busverkehr vor der Schule, unterhalb der S-Bahn, gefährdet die Schüler und auch die Bürger. Ebenso kommt es zu katastrophalen Verkehrssituationen im Ortskern, bedingt durch die engen Straßen und parkenden Autos.

Durch die Nähe zu den Autobahnen und die Durchgangsstraßen von Süden nach Norden und von Osten nach Westen ist der gesamte Ort durch Verkehrslärm belastet.

<<Zurück zur Übersicht

 

 

Fläche, Bevölkerungsdichte und Bevölkerung nach Geschlecht  im Stadtbezirk Lütgendortmund am 31.12.2013

Statistischer  Bezirk

Gebiets-fläche in ha

Einwohner pro ha

Hauptwohnbevölkerung

Veränderung1)

Bevölkerung mit Zweitwohnsitz

männlich

weiblich

zusammen

absolut

in %

Bövinghausen

Kley

Lütgendortmund

Marten

Oespel

Westrich

250,7

160,0

722,3

432,0

415,0

264,4

21,2

21,3

31,9

21,9

10,4

9,8

2 610

1 651

11 323

4 747

2 156

1 248

2 717

1 757

11 689

4 729

2 151

1 330

5 327

3 408

23 012

9 476

4 307

2 578

- 61

38

238

82

17

- 89

- 1,1

1,1

1,0

0,9

0,4

- 3,3

32

33

237

92

123

25

Stadtbezirk Lütgendortmund

2 244,4

21,4

23 735

24 373

48 108

225

0,5

542

Dortmund insgesamt

28 070,8

20,8

286 070

297 588

583 658

4 646

0,8

7 694

1) Die Bevölkerungsveränderung ergibt sich als Differenz der Bevölkerungszahl zu Beginn und am Ende des Berichtszeitraumes.

 

Sozialstruktur der Bevölkerung im Stadtbezirk Lütgendortmund am 31.12.2013

Statistischer Bezirk

Minderjährigen-quote1)

Alten-      quote 2)

Hochbetagte3)

SGB II-Leistungsempfänger 6)

Arbeitslosen- quote 7)

insges.4)

weibl.5)

insges.

je 1 000 Einwohner

dar. Erwerbs- fähige Hilfe-  bedüftige

Bövinghausen

Kley

Lütgendortmund

Marten

Oespel

Westrich

22,1

17,4

17,8

20,4

16,7

16,0

27,4

30,4

29,8

22,8

31,6

31,9

4,7

5,6

5,5

4,3

6,2

5,0

71,6

65,8

68,9

70,9

61,1

62,3

   1 190

     315

  2 995

   1 762

     245

       143

223

  92

  130

  186

  57

  55

841

  231

2 177

1 271

167

  98

18,0

19,7

12,6

16,3

  7,1

  6,4

Stadtbezirk Lütgendortmund

18,6

28,4

5,2

68,1

  6 650

 138

4 785

12,9

Dortmund insgesamt

19,0

30,3

5,5

66,4

81 734

  140

58 692

13,1

1) Einwohner im Alter bis unter 15 Jahren je 100 Erwerbstätige (15- bis unter 65-Jährige).

2) Einwohner im Alter von 65 Jahre und älter je 100 Erwerbsfähige (15- bis unter 65-Jährige).

3) Einwohner im Alter von 80 und mehr Jahren.

4) Anteil der Hochbetagten an den Einwohnern insgesamt in %.

5) Anteil der weiblichen Hochbetagten an den Hochbetagten insgesamt in %.

6) Leistungsempfänger nach dem Sozialgesetzbuch II, Stand 9/20123 Für Dortmund einschließlich der nicht zuzuordnenden Fälle.

7) Bezogen auf alle zivilen Erwerbspersonen in % (geschätzt), Stand: 30.09.2013. 

 

Migranten nach Geschlecht und Staatsangehörigkeit im Stadtbezirk Lütgendortmund am 31.12.2013

Statistischer Bezirk

Migranten

davon

Ausländer

Deutsche mit Migrationshintergrund

männlich

weiblich

insgesamt

männlich

weiblich

zusammen

männlich

weiblich

zusammen

Bövinghausen

Kley

Lütgendortmund

Marten

Oespel

Westrich

784

304

2 911

1 380

347

198

 750

289

2 770

1 294

340

223

1 534

593

5 681

2 674

687

421

321

95

1239

586

132

54

269

100

1 011

558

125

61

 590

195

2 250

1 144

257

115

463

209

1 672

794

215

144

481

189

1 759

736

215

162

944

398

3 431

1 530

430

306

Stadtbezirk Lütgendortmund

5 924

5 666

11 590

2 427

2 124

4 551

3 497

3 542

7 039

Dortmund insgesamt

91 774

89 348

181 122

42 565

39 091

81 656

49 209

50 257

99 466

 

Bevölkerungsbewegung im Stadtbezirk Lütgendortmund 2013

Statistischer Bezirk

Geburten und Sterbefälle

Außenwanderung1)

Binnenwanderungen2)

Geburten

Sterbefälle

Bilanz

Zuzüge

Fortzüge

Bilanz

Zuzüge

Fortzüge

Bilanz

Bövinghausen

Kley

Lütgendortmund

Marten

Oespel

Westrich

  71

 32

183

84

35

15

87

36

340

89

32

28

- 16

- 4

- 157

- 5

3

- 13

209

118

1 707

461

164

60

242

107

1 094

423

149

94

- 33

11

613

38

15

 - 34

342

224

1 688

 921

198

122

359

200

1 954

881

212

156

- 17

24

- 266

40

- 14

- 34

Stadtbezirk Lütgendortmund

420

612

- 192

2 719

2 109

610

3 495

3 762

 - 267

Dortmund insgesamt

5 015

 6 986

- 1 971

31 686

25 332

6 354

45 860

45 860

-

1) Zu- und Fortzüge über die Stadtgrenze.

2) Umzüge innerhalb des Stadtgebietes.

Quelle: Stadt Dortmund, Fachbereich Statistik und Wahlen, Jahresbericht 2014 Bevölkerung

<<Zurück zur Übersicht

 

 

Umgebungslärmkarten Straßen- und Schienenverkehr 24h und nachts

Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz NRW

Straßenverkehr 24h (2013)

 

 

 

 

 

 

 

 

(Mit Genehmigung des Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Lärmkarten NRW)

 

Schienenverkehr 24h (2014)

 

 

 

 

 

 

 

 

(Mit Genehmigung des Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Lärmkarten NRW)

 

Straßenverkehr nachts (2013)

 

 

 

 

 

 

 

 

(Mit Genehmigung des Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Lärmkarten NRW)

 

Schienenverkehr nachts (2014)

 

 

 

 

 

 

 

 

(Mit Genehmigung des Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Lärmkarten NRW)

<<Zurück zur Übersicht

 

 

Eine Flagge für Oespel

1125 Jahre Oespel und 650 Jahre Oespeler Wappen - Dies nahm der Bürger-Schützen-Verein Oespel-Kley von 1851 e.V. zum Anlass, mit einer Flagge für Oespel der Oespeler Bevölkerung ein Identifikationsmerkmal zu geben und den Gemeinschaftsgedanken zu stärken.

Entworfen wurde die Flagge von Roy Jasper Pressewart des Bürger-Schützenvereins und Grafiker.

Der Schützen-Verein holte die Zustimmung der Oespeler Vereine ein, damit die Absicht des Gemeinschaftsgedankens erfüllt ist und das Genehmigungsverfahren für die offizielle Flaggenanmeldung eingeleitet werden konnte.

Im Lauf des Genehmigungsverfahrens wurde Herr Oberbürgermeister Dr. Langemeyer angeschrieben, da die Verwendung des Stadtwappens genehmigungspflichtig ist.

Nachfolgend das Antwortschreiben des Oberbürgermeisters an den Vorsitzenden des Bürger-Schützen-Vereines Oespel-Kley von 1851 e.V. Herrn Dietmar Spiess:

Da die Verwendung des Stadtwappens gebührenpflichtig ist, hat sich der Bürger-Schützen-Verein entschlossen, die Flagge ohne das Stadtwappen darzustellen.

 

 

Am 11.10.07 ging das Schreiben zur Genehmigung und Eintragung in die Flaggenrolle an den Regierungspräsidenten in Arnberg heraus.

 

 

 

Regierungspräsident: "Gelungene Oespeler Flagge!"
Genehmigungsverfahren auch seitens der Bezirksregierung nicht erforderlich

Die Initiative "Eine Flagge für Oespel" ist vollzogen. Nach Zustimmung der Träger des öffentlichen Gemeinwohls in Oespel und Mitteilung des OB der Stadt Dortmund Dr. Gerhard Langemeyer, dass ein Genehmigungsverfahren seitens der Stadt Dortmund nicht erforderlich ist, hatte nun auch der Regierungspräsident in Arnsberg dem Initiator BSV Oespel-Kley schriftlich mitgeteilt, dass keine Genehmigungspflicht besteht. Mit dem Kommentar des Regierungspräsidenten Helmut Diegel: "Für die Verwendung Ihrer neuen, aus meiner Sicht gelungenen Flagge wünsche ich viel Glück und Erfolg.", steht demnach einer Verwendung dieser nun offiziellen Oespeler Flagge nichts mehr im Weg.

Die Hissflaggen der Größe 150 x 100 cm können in den beiden Oespeler Drogerien, bei der Lottoannahmestelle Breu oder Getränke Rudat zum Preis von € 28,–/Stk. erworben werden.

Die Flagge gibt es auch als Autoaufkleber zum Preis von € 1,–.



Kommunalen Trägern, Oespeler Vereinen und Privatpersonen wird die Flagge als Datei auch kostenlos zur Verfügung gestellt. Dazu bitte per eMail eine Anforderungsmitteilung an service@jasper4u.de senden.

 

Oespeler Flagge offiziell präsentiert
Das "erste Hissen" beim Oespeler Weihnachtsmarkt


Nach den Unbedenklichkeitserklärungen der Träger des öffentlichen Gemeinwohls, Oberbürgermeister und Regierungspräsident wurde am Sonntag, dem 9.12.07 um 12.00 Uhr erstmals die neue Oespeler Flagge gehisst.

Im festlichen Rahmen des Oespeler Weihnachtsmarktes, auf dem Kirchplatz der evangelischen Kirche in Oespel, haben sich dazu Vertreter der Oespeler Vereine, Organisationen, Siedlergemeinschaften und Gemeinden zusammengefunden, um gemeinsam das neue Symbol und Identitätsmerkmal Oespels der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Nach einer Ansprache der evangelischen Pastorin Beate Brauckhoff, hissten der 1. Vorsitzende des Initiators BSV Oespel-Kley Dietmar Spiess und der Entwickler der Flagge Roy Jasper unter dem Beifall der zahlreich erschienenen Oespeler Bürger die Flagge in den Wind. Pastorin Brauckhoff wies noch mal darauf hin, dass diese Flagge Zusammenhalt und Gemeinwohl der Oespeler stärken möge und wünschte sich viele wehende Flaggen in Oespel.

 

                                                    

                                                     Copyright by Holger Honings

 

                                 

Copyright by Holger Honings                          Copyright by Holger Honings                         Copyright by Holger Honings 

 

 

 

        

 

                                       

                                 Copyright by Holger Honings                             Copyright by Holger Honings   

<<Zurück zur Übersicht

 

 

1125 Jahre Oespel - Oespel-Chronik

1125 Jahre Oespel - Zu diesem Jubiläum ist im August 2007 die Oespel-Chronik "Oespel im Wandel der Geschichte" von Roy Jasper in limitierter Auflage von 500 Stck. erschienen.

Roy Jasper unternimmt eine Zeitreise von der Steinzeit bis zur Gegenwart.

Erstmals erwähnt wurde Oespel im 9. Jahrhundert. Weiter berichtet Roy Jasper über die Rolle Oespels im 14. Jahrhundert, 30-jährigen Krieg und über die ersten Kohlefunde. Der Beginn des Industriezeitalters im 19.Jahrhundert und Oespel im 1.und 2. Weltkrieg runden die Vergangenheit ab.

Im 20. Jahrhundert begann der Strukturwandel und Anfang des 21. Jahrhunderts erfolgten weitere einschneidende Veränderungen des Ortes.

Die Chronik "Oespel im Wandel der Zeit - eine chronologische Zeitreise von 1125 Jahre" umfasst 36 DIN A4 Seiten, ist vollfarbig und enthält eine große Anzahl Fotos.

Sie ist in der Tospelli-Drogerie, Auf der Linnert 12 oder bei Roy Jasper, Am Dorfplatz 4 zum Preis von € 9,50 erhältlich oder als PDF-Datei unter www.royjasper.de/files/Oespel-Chronik.pdf.

 

<<Zurück zur Übersicht

 

 

Dortmund-Oespel - Vergangenheit und Gegenwart

Eine Bildpräsentation zusammengestellt v. Gerhard Honings.

Aus Bildmaterial des Tospelli-Archivs wurde eine informative CD zusammengestellt.

Insbesondere die Bilder der Vergangenheit geben den dörflichen Charakter und das Zusammenleben der Oespeler Bürger eindrucksvoll wider.

Die CD ist in der Tospelli-Drogerie, Auf der Linnert 12 zum Preis von    € 19,95 erhältlich.

Die CD ist eine lohnende Ergänzung zu der im August erschienenen Oespel-Chronik.

 

 

<<Seitenanfang